Auswärtsfahrt nach Dortmund

Unsere letzte Reise in dieser Saison führte uns nach Dortmund zum bis dato rechnerisch noch nicht feststehenden Deutschen Meister. Steffen holte Markus und Andreas mit dem Auto ab und los gings…

Am frühen Nachmittag kamen wir an unserem Hotel an, wo auch schon 2 Clubfans davor standen und uns den Rat gaben, doch lieber im Auto zu schlafen. Nun ganz so schlimm war es nun nicht, aber anspruchsvoll durfte man nicht sein. Zumindest war das Hotel günstig.

Bald machten wir uns auf den Weg zum Stadion, das natürlich ausverkauft war. Unsere Jungs hielten eine halbe Stunde ganz gut mit, nach den 2 Toren für Dortmund noch in der ersten Halbzeit war es für uns aber eigentlich gelaufen. Nachdem Mainz gegen Frankfurt ziemlich schnell alles klar machte, verabschiedeten wir uns auch von den „Europa-Träumen“.

In der zweiten Hälfte vermeldete der Stadionsprecher lautstark den Spielstand in Köln und es brachen alle Dämme. Kaum einer konzentrierte sich noch auf das, was auf dem Rasen geschah. Was die Stimmung und die Kulisse angeht ist das ehemalige Westfalenstadion wohl einzigartig in Deutschland. Und wer weiß, ob wir jemals wieder „live“ bei einer Meisterfeier dabei sein dürfen.

So war es trotz der Niederlage, die den Stolz auf unseren „Glubb“ und dieser Saison nicht mindert, ein tolles Erlebnis. Natürlich war nun auch in der Stadt was los, leider wurden wir auch von ein paar „Schwarz-Gelben“ angepöbelt, so dass wir nach dem Abendessen im Steakhaus und einem anschließenden Eis keine Lust auf weitere Meisterfeiern hatten. Zudem waren wir auch schon recht müde und gingen deshalb ins Hotel zurück. So kam es leider nicht zu dem geplanten Treffen mit den „Rainbow-Borussen“, wir hoffen aber, dass wir dies in der nächsten Saison nachholen können.

Zum Schluss muss noch erwähnt werden, dass uns selbstverständlich auch sympathische Dortmunder über den Weg gelaufen sind und wir dem BVB diese mehr als verdiente Meisterschaft absolut gönnen.