Archiv


01. Dezember 2014 / Aufstellung der 1.FCN-Tanne im Nürnberger Burgenviertel

Bericht: Steffen M., Foto: Gaycon

Am Samstag, den 29.11.2014 wurde im Nürnberger Burgenviertel wieder der
1. FCN-Weihnachtsbaum aufgestellt und vor dem Laden von "Blumenfee" Marion Meßner festlich geschmückt. Die Norisbengel hatten diesmal die Ehre, dies zu übernehmen. So fanden sich nach einem Weißwurstfrühstück die Bengel Henrik, Günther, Stefan, Markus, Steffen und Gastbengel Robert ein, um den Baum neben traditionellem Weihnachtsschmuck diesmal etwas bunter zu dekorieren. So wurden zusätzlich laminierte Spielerfotos und Flyer der Norisbengel – einen besonderen Dank an Stefan! -  eine Regenbogenfahne und Regenbogenschleifen verwendet. Der Wipfel des Baumes erhielt nicht eine Christbaumspitze, sondern eine Club-Fahne.

Die Blumenfee Marion versorgte die Norisbengel während der Arbeit mit Glühwein und Weihnachtsgebäck, so wurden die niedrigen Temperaturen erträglicher empfunden. Auch Uschi Unsinn gab sich die Ehre und sammelte für die Nürnberger AIDS-Hilfe Spenden von den zahlreichen Passanten und Gästen ein.

Gegen 17:30 Uhr wurde der geschmückte Baum feierlich mit unserer Clubhymne DIE LEGENDE LEBT und voller Beleuchtung eingeweiht und von zahlreichen Passanten, Vertretern der Nürnberger Nachrichten und Gaycon abgelichtet. Leider ließ sich trotz vorheriger Ankündigung kein offizieller Vertreter des 1. FC Nürnberg bei der feierlichen Eröffnung sehen.

Die Norisbengel hatten sehr viel Spaß und bedanken sich noch einmal ausdrücklich für diesen ehrenvollen Auftrag der Blumenfee.

WIR SIND DER CLUB!


21. November 2014 / norisbengel bei DFB-Ehrungsveranstaltung in Nürnberg


Bericht: Andreas S., Fotos: Daniel H.

Der DFB scheut keine Mühen und Kosten seinen ehrenamtlich tätigen Mitgliedern Danke zu sagen. Mitglieder, die sich durch ihr Ehrenamt besonders verdient gemacht haben, sind im sogenannten "Club 100" organisiert. So wurden diese Mitglieder mit der diesjährigen "Ehrungsveranstaltung Club 100 & Fair ist mehr" anlässlich des EM-Qualifikationsspiels Deutschland gegen Gibraltar in Nürnberg belohnt. Unsere Dachorganisation QFF hatte hierfür 2 Karten erhalten und sie dankenswerterweise den norisbengeln überlassen.

So machten sich die beiden "Auserwählten" Daniel und Andi am Nachmittag vor dem Spiel auf den Weg zum "Intercity-Hotel", um einzuchecken. Hier sei besonders die beschwerliche Anfahrt erwähnt, Daniel z.B. brauchte ganze 4 Minuten (!) hierfür. An der Rezeption bekamen sie gleich eine "DFB-Tüte" überreicht, mit Geschenken wie Schal, T-Shirt, Mouse-Pad und Süßigkeiten.

Zudem eine Karte für die Gegengerade samt jeweils zwei Verzehr- und Getränkegutscheinen fürs Stadion. Nach dem Bezug der Zimmer traf man sich in der Hotel-Lobby mit anderen Teilnehmern. Ein Bus brachte die Meute zum Rathaus, wo es einen Sektempfang gab.
Um 16Uhr begann die eigentliche Ehrungsveranstaltung im wirklich beeindruckenden historischen Rathaussaal. Die Eröffnung fand durch Oberbürgermeister Ulrich Maly und DFB-Präsident Wolfgang Niersbach statt. Unser OB sagte u.a. den medienwirksamen Satz:
"Bayernfan zu sein ist nicht schwer. Clubfan zu sein erfordert aufrichtige Leidenschaft" (denn natürlich kam die Sprache auch kurz auf den mal wieder kriselnden FCN).

Beide hoben die Wichtigkeit des Amateurbereichs (also der Basis) und des Ehrenamtes hervor. Im Laufe des Abends wurden verschiedene Vertreter des Amateurbereichs für ihre ehrenamtliche Tätigkeit und für besondere Fair-Play - Gesten geehrt.
Danach gab es im Foyer das "Flying-Buffet", das wirklich sehr reichhaltig, abwechslungsreich und lecker war. Dabei wurden die Schnittchen von so manchem "Schnittchen" serviert.
Nachdem wohl alle gesättigt waren, ging es wieder per Bus zum Frankenstadion.

Unsere Weltmeister wurden begeisternd empfangen. Gegen eine aufopfernd kämpfende, zum Großteil aus Amateuren bestehende, Gibraltar-Truppe kam die Löw-Elf nur zu drei eigenen Toren. Die meisten Fans hatten sicherlich mehr erwartet. Natürlich hätte es aber selbst bei 10 Toren auch nur 3 Punkte gegeben. In der Halbzeit wurden Daniel und Andi von zwei Vertretern des DFB begrüßt. Wenn es überhaupt an diesem Tag etwas zu kritisieren gab, dann nur, das man sich diese Begrüßung vielleicht schon im Hotel gewünscht hätte.
Nach dem Spiel wurde noch ein gemütliches Zusammensein im Maritim-Hotel angeboten.
Daniel und Andi entschieden sich jedoch, zurück auf ihre Zimmer zu gehen.

Nach der Hotel-Nacht in der eigenen Stadt gab es zum Abschluss noch ein ausgiebiges Frühstück, bevor die ebenfalls wieder beschwerliche Heimreise angetreten wurde.
Zusammengefasst war es eine interessante, abwechslungsreiche und bestens organisierte Veranstaltung. Nochmals ein Dankeschön an QFF für die Möglichkeit, daran teilzunehmen.
Ein herzliches Dankeschön auch an die anderen Bengel, die zugunsten von Daniel und Andi darauf verzichtet haben.


11. Oktober 2014 / norisbengel im Weinberg


Bericht und Fotos: Markus B.

Am vergangenen Samstag (11.10.2014) machten sich Stefan, Günther, Rico und Markus im Clubtrikot und mit Prosecco „bewaffnet“ zum diesjährigen Bengelausflug mit der Mainfrankenbahn und dem Bocksbeutelexpress auf den Weg zur Weinwanderung ins unterfränkische Weinanbaugebiet nach Hüttenheim.

Im Weingut Hillabrand angekommen gab es zum ersten Durst stillen die alkoholfreie Weinvariante als Traubenschorle. Danach ging es mit dem jungen Winzer Markus (auch ein treuer Glubbfan) zum Tannenberg auf dem er einen großen Teil seiner 8 Hektar Wein bewirtschaftet. Wir erfuhren in lebendiger Erzählung viel vom „Wengert“ (Weinberg) und die Arbeit des Winzers. Von der regelmäßigen Kontrolle und Pflege der Reben über die Weinlese, Weiterverarbeitung der Trauben bis zum Abfüllen der Weinsorten (in diesem Jahr ca. 36.000 Flaschen) werden sogar die Etiketten per Hand in dem kleinen Weinkeller auf die Weinflaschen geklebt. Obwohl Markus den Familienbetrieb erst seit zwei Jahren führt, wurde er bereits mit 1x Gold und 2x Silber bei der „Fränkischen Weinprämierung“ ausgezeichnet.

Nach der Weinführung ging es zum gemütlichen Teil mit Weinprobe und Brotzeit in der Heckenwirtschaft über. Im ältesten Fachwerkhaus von 1572 durften wir uns durch die fruchtigen, frischen Weißweine wie Bacchus, Silvaner, Müller-Thurgau und Riesling sowie die eleganten und klassischen Rotweine eines Dornfelder, Domina und Spätburgunder probieren. Absoluter Sieger war jedoch die halbtrockene Scheurebe, von der wir nicht genug bekommen konnten und daher auch zahlreich für daheim bestellt wurde. 

So war die Heimfahrt der feucht-fröhliche Abschluss eines schönen und interessanten Tages! Nächstes Jahr sind wir mit unserem jetzt vorhandenen Wissen übrigens herzlich zur Weinlese eingeladen ;)

Vielen Dank an Stefan für die tolle Organisation!


30. September 2014 / Auswärtsfahrt nach Heidenheim - Heimspiel Kaiserslautern


Bericht und Fotos: Daniel H.

Zum Siegen verdammt

Mittwochabend, 18:30 in Heidenheim. Zu dritt haben sich die norisbengel Andi, Steffen und Dani zum Auswärtsspiel zu den heimstarken Heidenheimern begeben.
Nachdem es in der 11. Minute bereits 2:0 gegen unsern Glubb stand, stellten auch hier die Ultras komplett den Support der Mannschaft ein. Zum Ende des Spiels (Endergebnis 3:0) gaben die Anhänger ihrem Frust freien Lauf und skandierten lautstark "Wir haben die Schnauze voll". Die größte Strafe: Bei deren Ehrenrunde feierten die Clubanhänger (!) die Heidenheimer Spieler für diesen auch in der Höhe verdienten Sieg.
Laut einer Pressekonferenz von Trainer Ismael haben ein paar Nürnberg-Spieler nach Abpfiff in der Kabine geweint.

Versöhnung musste her und auch eine positivere Stimmung für die anstehende JHV des FCN

Am Montagabend spielte die Mannschaft in dieser englischen Woche bereits wieder, diesmal vor heimischer Kulisse gegen Kaiserslautern. Die Mannschaft schien wie ausgewechselt. Die Zuschauer (die Ultras aus ungewohnter Perspektive der Gegengerade) sahen in den ersten 60 Minuten ein tolles Spiel des FCN, in dessen Folge das Team auch zwischenzeitlich 3:0 führte.
In den letzten 30 Minuten ging den Spielern dann etwas die Puste aus und Lautern schaffte noch 2 Tore, so dass auf den Rängen nochmal gezittert werden musste.
Doch die Spieler (u.a. Rakovsky, für Schäfer im Tor) behielten ihre Nerven und brachten das 3:2 auch über die 3 Minuten Nachspielzeit. Endlich war auch im Nürnberger Stadion nach dem 1. Spieltag ein Feiern mit der Mannschaft wieder möglich.

Bevor es für unsern Glubb nun am Freitag nach Bochum geht, steht Dienstagabend in der Frankenhalle des Messezentrums erstmal die Jahreshauptversammlung an, bei der nichtsdestotrotz deutliche Worte seitens der Fans erwartet werden.


05.-07. September 2014 / XV. internationales QFF-Treffen

Am ersten Septemberwochenende fand bereits zum 15. Mal die halbjährliche Konferenz der Mitglieder der QueerFootballFanclubs "QFF" statt. Diesmal hatte der Sprecherrat nach Nürnberg eingeladen, so wandelte sich Nürnberg drei Tage lang zur Fußball-Fan-Hauptstadt Europas. Wir sind dabei stolz, dass wir als Gastgeber knapp 100 Teilnehmer - überdurchschnittlich viele - begrüßen durften.

Das internationale Fan-Netzwerk QFF, in welchem über 1.200 Fans aus Deutschland, Spanien, der Schweiz und der Niederlande zusammengeschlossen sind, berät über die Aufnahme neuer Mitgliedsorganisationen, debattiert über die Zusammenarbeit mit Vereinen, Verbänden, Polizei und plant gemeinsame Aktionen gegen Homophobie im Fußball.

Podiumsdiskussion rund um das Thema Coming-Out

Neben der internen Tagung am Samstagvormittag war die öffentliche Podiumsdiskussion am Nachmittag ein weiterer Höhepunkt. Zur Frage "Was bringt das Coming-Out eines Profifussballers?" wurde mit den Gästen Birgitt Glöckl (Deutsche Akademie für Fußballkultur), Ralph Gunesch (Fußballprofi beim FC Ingolstadt 04), Alex Schmidt (Fanzine Achterwahn), Christian Mössner (Fanzine Ya Basta!) sowie Hannes Orth (Fanbeauftragter des 1. FC Nürnberg) und Dirk Brüllau (Pressesprecher QFF) debattiert. Moderiert wurde die lebendige und spannende Diskussion von Schriftsteller Jens Schadendorf, der zur Einleitung einige Textpassagen aus seinem kürzlich erschienenen Buch "Der Regenbogenfaktor" vorlas.

Die Teilnehmer waren sich letztendlich darüber einig, dass es sinnvoll ist, in enger Zusammenarbeit mit anderen Fan-Organisationen ein tolerantes Umfeld zu schaffen und einem Profifußballer die Möglichkeit zu geben, so zu sein wie er ist, als vehement ein Coming-Out zu fordern. Dies ist nur durch stetige intensive Gespräche sowie gemeinsamer Aktionen in den Fankurven (z. B. Spruchbänder gegen Homophobie) möglich. Ralph Gunesch sorgte bei den Teilnehmern mit seinem Zitat "Wie kann man nur hassen, dass Menschen sich lieben?" für viel Applaus und Anerkennung.

Geselliges Beisamensein und Meinungsaustausch

Natürlich kam auch das Zwischenmenschliche nicht zu kurz. Die meisten Teilnehmer reisten schon am Freitag an, erste Anlaufstelle war die Lorenzkirche mit einer von uns bestens organisierten Stadtführung durch das historische Nürnberg. Das Abendessen wurde im Bratwurst Röslein eingenommen. Wer vom leckeren Essen und süffigem Bier noch nicht genug hatte, ging anschließend noch mit ins Cartoon. Aufgrund der milden Temperaturen fand dort überwiegend eine Freiluftveranstaltung statt, die für einige erst mit dem Abschließen des Wirts endete. Samstag Abend nach der Tagung ging es zum gemeinsamen Abendessen in die Hüttn. Wer noch in der Lage dazu war konnte sich in der Großen Liebe die Kalorien wieder abzappeln, der gemütlichere Teil traf sich überwiegend im Pigalle. Am Sonntag beendeten die meisten Teilnehmer das Wochenende mit einem gemeinsamen Brunch im Marientorzwinger.

Das tolle Feedback der Teilnehmer hat uns bestätigt, dass sich die fast einjährige intensive Vorbereitung gelohnt hat. Da auch das Wetter mit drei sonnigen, warmen Tagen mitspielte,  wurde das Treffen zu einem unvergesslichen Ereignis. Wieder einmal hat sich gezeigt, dass alle queeren Fanclubs das Motto leben: „Getrennt in den Farben, vereint in der Sache“.

Mal sehen, ob die Düsseldorfer das im März 2015 auch so toll für weniger Geld hinbekommen. :-)

Wermutstropfen

Leider gaben die Verantwortlichen des 1. FC Nürnberg ein dürftiges Bild ab. So wurde uns weder organisatorische noch finanzielle Hilfe seitens des Clubs zuteil. Auch für die hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion konnte (wollte?) kein Profispieler abgestellt werden, obwohl uns gerade dies wochenlang vorher zugesichert worden war. Nicht einmal zu einem schriftlichen Grußwort raffte sich der Vorstand oder die Pressestelle auf.

Negativer Höhepunkt war dann am Sonntag der vergebliche Besuch des Clubmuseums von 14  queeren Fußballfans aus 5 Fanclubs, die sich extra die Zeit und die Fahrtkosten auf sich genommen hatten. Trotz Einhaltung der im Internet veröffentlichten Öffnungszeiten fanden wir verschlossene Türen vor.

zur Galerie
zum Bericht der QFF


02.-03. August 2014 / CSD-Parade und Ligastart

Die Saison ist eröffnet! Gleich zu Beginn warteten zwei Premieren auf die „norisbengel“. Erstmals seit unserer Gründung waren wir zu „sechst“ als Fußgruppe Teilnehmer beim 17. Christopher-Street-Day in Nürnberg. Mit der Startnummer 7 ging das „Abenteuer CSD“ am Samstag um 12:30 Uhr mit unserem Banner, FCN-und Regenbogenfahne sowie mit Flyern und Aufklebern „bewaffnet“ los. Die Resonanz war durchweg positiv und reichte von „einfachem Applaus“ bis zu Rufen wie „Spitze“ und „toll was ihr macht“. Einige Schaulustige kamen sogar direkt auf uns zu und wollten einen unserer Flyer haben!

Knapp zwei Stunden später waren wir zwar durstig aber glücklich und zufrieden am Ziel „Jakobsmarkt“. Beim anschließenden Straßenfest wurde dann kräftig gefeiert und auch der ein oder andere Kontakt geknüpft. Selbst das am späten Nachmittag einsetzende Gewitter konnte ein paar Bengeln nichts anhaben. Insgesamt also ein toller Tag mit dem Ergebnis, dass wir nächstes Jahr auf jeden Fall wieder mit dabei sein wollen!

Premiere Nummer 2 war das erste Pflichtspiel in der zweiten Liga, auf die wir zwar gerne verzichtet hätten aber dafür hat uns die Mannschaft mit dem 1:0 über Erzgebirge Aue den Start mehr als versüßt.  Auch wenn das Zusammenspiel noch nicht hundertprozentig funktioniert hat, so lässt sich doch das Potenzial erahnen, was uns durchaus optimistisch für die kommenden Spiele und die Mission Wiederaufstieg stimmen lässt.

Der Support mit über 37.000 Zuschauern im Stadion und der Choreo der UN94 war mal wieder richtig stark und zeigt die unerschütterliche Treue der „Glubb-Fans“ zu Ihrem FCN. Wahre Liebe kennt eben keine Liga!

Weiter geht’s am 11.08. mit dem Auswärtsspiel in der „Westvorstadt“ bei dem vier Bengel LIVE dabei sind! Hoffen wir auf den nächsten Dreier und damit wichtigen Derbysieg um die Wunden aus der Vergangenheit endlich zu heilen – Zeit wird’s!


20.07.2014 | Jahreshauptversammlung

Am Sonntag, 20.07.2014, fand die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Unter anderem war die Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. Andi und Martin hatten bereits angekündigt, sich aus dem Vorstandsbereich zurückzuziehen. Als neue Kandidaten traten Steffen (unser Auswärtsticket-Beauftragter) und Daniel (unser facebook-Admin) an. Beide wurden einstimmig gewählt und nahmen die Wahl genauso an, wie Markus, der in seinem Amt bestätigt wurde. Allen Vorständen gutes Gelingen im Sinne unseres Fanclubs und Clubs!
Weiteres großes Thema war das anstehende internationale QFF-Treffen in Nürnberg, sowie die Feststellung, dass für unseren Fußmarsch beim CSD noch genügend Freiwillige sich melden dürfen!


10.05.2014 | Abschiedsspiel unter Freunden

Auch wenn es zu erwarten war, war der besiegelte Abstieg trotzdem sehr enttäuschend. Für Gänsehaut sorgten nach dem Schlusspfiff dann aber 60.000 Schalker, die lautstark "der FCN steigt wieder auf" skandierten und so für Aufbruchstimmung sorgten - vielen Dank hierfür! Unsere Schalker Freunde von "Andersrum auf Schalke" und viele weitere Kämpfer für Toleranz und Akzeptanz aus den verschiedenen schwullesbischen Fanclubs erwarten die norisbengel im September zum internationalen QFF-Treffen in Nürnberg.


20.04.2014 | Bundesligadebüt unseres Banners

nach etwas längerer Anlaufzeit haben wir nun unser eigenes Banner, das im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen zum ersten Mal im Stadion hing. Zwar war es etwas schwierig, bis wir einen freien Platz gefunden hatten, aber dank der Unterstützung von Stadionordnern fand es einen Platz auf der Haupttribüne.


19.04.2014 | norisbengel im finnischen Rundfunk

im März hatten wir im Stadion Besuch von einem finnischen Reporter, der mit unserem Vorstand Andi und facebook-Admin Dani ein Interview für den finnischen Rundfunk führte.
Hier könnt ihr euch das Interview anhören


10.02.2014 | Ich bereue diese Liebe nicht - eindeutig zweideutig

Die Kampagne der Ultras, die auch vom 1.FCN mitgetragen wird, ist mitreißend und beeindruckend.
Zumal wir diese Aussage auch in anderer Hinsicht verwenden können...
Hier gehts zum dazugehörigen webblog


10.02.2014 | Andreas Breitenberger: "Helden aus der zweiten Reihe"

Ein Student aus Ansbach hat sich in einem Artikel mit dem Kampf schwullesbischer Fanclubs für mehr Toleranz in Sport befasst. Dazu war Andreas Breitenberger zuletzt auch bei uns zu Gast. Sein Artikel ist zu lesen bei abseits.at


22.01.2014 | Besuch von GAYCON bei den norisbengeln

GAYCON (gay community nürnberg) besuchte die norisbengel im Cartoon.
Hier gelangt ihr zu dem Interview


13.01.2014 | 14. Internationales QFF-Treffen vom 10. bis 12. Januar in Köln

eine Delegation von Bengeln war zu Gast beim QFF-Treffen in Köln.
Lest hier den Bericht vom Wochenende
Zwei Norisbengel sind im WDR bei der "Lokalzeit" zu sehen gewesen (Bericht ca. ab Minute 5)


24.10.2012 - Norisbengel-Stammtisch am 14.11.2012 im Cartoon
Stammtischmittlerweile gab es unseren ersten richtigen Stammtisch, an dem wir insgesamt 6 Mitglieder begrüßen durften. Ein regelmäßiger Stammtisch zum Plaudern abseits des Stadions und als Anlaufstation für Interessierte war schon länger geplant. Umso mehr freut es uns, dass er auch so gut angenommen wurde und hoffen, auch bei den nächsten Stammtischen einige Norisbengel und künftige Norisbengel anzutreffen.
Leider ist Pavel (der Besitzer vom Spielwerk) bei lauem Besucherandrang oft so spontan, seine Kneipe zu schließen, dass wir auch schon mal vor verschlossener Tür standen. Aufgrund der zentralen Lage gibt es aber ja auch Alternativen. Deswegen findet unser nächster Stammtisch einfach mal im Cartoon statt. Wir freuen und auf einen geselligen Abend!


25.08.2012 - Norisbengel in Hamburg
Norisbengel bei den Volkspark junxxdas erste Spiel der Jubiläumssaison wollten sich Markus, Andi und Steffen live im Volkspark in Hamburg anschauen. Ein lohnenswerter Ausflug, da man nach ca. 20 Jahren mal wieder 3 Punkte aus Hamburg entführt hat. Auch die Volkspark-Junxx haben die 3 Bengels getroffen und sicher nach dem Spiel ein paar tröstende Worte oder Getränke gefunden...


16.07.2012 - Mitgliederversammlung am 21.07.2012
nach dem Abschiedsspiel für unsere Legende Marek Mintal findet ab 19 Uhr unsere 2. Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung) statt. Wie letztes Jahr steigt die Veranstaltung beim Gutmann am Dutzendteich. Wir hoffen, viele Mitglieder anzutreffen und haben auch einen Handbestand an Mitgliedsanträgen dabei, falls neue Interessenten vorbei kommen wollen ;-)


05.05.2012 - Saisonabschluss mit 1:4 gegen Bayer Leverkusen
So wenig wie diesesmal hat wohl jemanden eine 1:4-Packung aus der Ruhe gebracht. Der Klassenerhalt in trockenen Tüchern konnte man befreit aufspielen und die Mannschaft zeigte auch zeitweise v.a. durch Super-Daniel Didavi schöne Fußballkunst. An genügend Toren mangelte es allerdings. Diese hat die Mannschaft aber in dieser Saison ausreichend vorher schon geschossen, so dass wir uns nächste Woche wieder in der 1. Liga sehen. Dann dürfen wir vielleicht wieder in die Hauptstadt fahren, aber unsere Kölner Freunde sehen wir frühestens ein Jahr später wieder. Unserer Bengelinchen und unseren Freunden von Andersrum-rut-wiess ein ganz dickes "tut-uns-leid" und bis bald wieder!!!
Gefreut hat uns, dass wir am letzten Spieltag in unserer Runde wieder mal den Dani begrüßen durften. Auch Jürgen haben wir kurz gesehen und Björn hat sich mit Begleitung auch zu uns gesellt. Wir hoffen, euch nächste Saison öfter begrüßen zu dürfen und auch unsere weiteren Mitglieder sind gern gesehen!
Euch allen eine schöne Sommerpause, eine tolle EM und auf eine wieder erfolgreiche Saison 2012/2013!


07.04.2012 - 2. Queere Filmwochen in Nürnberg, Cinecittá
Vom 10. bis zum 20. Mai wird Donnerstags bis Sonntags jeweils um 19:15 Uhr ein preisgekrönter Film gezeigt. An den beiden Freitagen finden zusätzlich je eine schwule und eine lesbische Kurzfilmnacht statt.
Dank der Unterstützung der Hannchen-Mehrzweck-Stiftung und des Café - Bar Cartoon gibt es auch in diesem Jahr ein umfangreiches wissenschaftlich-kulturelles Begleitprogramm in Form eines kurzen einführenden Vortrages vor und einer offenen Publikumsdiskussion im Anschluss an jeden Film.
Zum ersten Mal wird dieses Jahr außerdem ein Publikumspreis für den besten Film vergeben.
Im Folgenden findet Ihr eine Aufstellung der gezeigten Filme mit weiterführenden Links sowie Angaben zu den jeweiligen Vorträgen und Referenten. [Link entnommen, da veraltet] Alle Informationen zum Verein und zum Programm findet ihr auch auf derer Webseite unter www.queercn.de.
Tickets sind online unter www.cinecitta.de, telefonisch unter 0911 20 666 6 sowie an der Kinokasse reservierbar und erhätlich.


28.03.2012 - einjähriges bei Pavel im Spielwerk
Am 14.04,2011 ab 20 Uhr feiert der Besitzer Pavel das Einjährige seiner Sportsbar "Spielwerk", die wir ja zu unserer Stammkneipe auserchoren haben. Pavel sorgt für das leibliche Wohl und freut sich über zahlreiche Besucher! Wer Zeit hat, kann auch bereits ab 15:30 auftauschen und den Club beim Auswärtsspiel in Kaiserslautern anschauen.


17.02.2012 - Fußballfans gegen Homophobie auch Thema in der Abendzeitung
In der Samstagsausgabe der AZ zum Berlin-Heimspiel hat Sebastian Müller einen Beitrag für uns reingesetzt. AZ-Auschnitt
Vielen Dank für die Unterstützung, das Thema Homophobie anzusprechen und darauf aufmerksam zu machen! Das Banner hing vorm Familienblock und war somit für uns mit der Kamera nicht lesbar einzufangen, daher haben wir das Bannerfoto nachgestellt (fällt aber fast net auf, oder?!)


14.02.2012 - Interview vom "Achterwahn", dem Supporters-Fanclub-Magazin
Andi und Markus wurden von Alex alias "Biernase" (Supporters-Club) interviewt. Das Interview ist im Achterwahn nachzulesen. Für die, die die entsprechende Ausgabe nicht mehr greifbar haben, gibts das Interview hier zu lesen:'
Interview Teil 1 - Interview Teil 2
Ihr seht, es lohnt sich, den Achterwahn zu kaufen! Danke an Alex und auf ein gutes Miteinander für unseren Club!


14.02.2012 - Veranstaltungshinweis: Gesprächsreihe »Weißt du noch, damals ...!?« – Unsere Fußball-Legenden erinnern sich
Donnerstag, 16.2.2012, 19.30 Uhr - »Fit in den Frühling mit dem 1. FCN«
südpunkt (Großer Saal), Pillenreutherstraße 147, 90459 Nürnberg - Eintritt frei! 
Veranstalter: Deutsche Akademie für Fußball-Kultur in Zusammenarbeit mit südpunkt und Klinikum Nürnberg
Mehr Infos erhaltet ihr unter www.fussball-kultur.org


11.01.2012 - "Fußballfans gegen Homophobie" in Nürnberg
zum Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin hatten wir den Banner der Aktion Fußballfans gegen Homophobie zu Gast im Frankenstadion. Leider rückte die Aktion beim FCN bzw. dem Stadionsprecher von Radio Gong 97,1 etwas in den Hintergrund, da sich alles auf das 1.000. Bundesligaspiel des Clubs fokussierte. Mit einem Gruß auf der Anzeigetafel vor dem Spiel gegen Dortmund machte Guido dann nachträglich noch auf die Aktion und uns aufmerksam. Vielen Dank hierfür!


10.11.2011 - Fanclub-Schal in Kooperation mit dem FCN
So sieht er aus, unser Fanschal, den wir in Zusammenarbeit mit dem Club entworfen haben. Zum Selbstkostenpreis von 20,00 EUR könnt ihr in bei Andi käuflich erwerben.


07.10.2011 - Bengelausflug in den Nürnberger Tiergarten
Am 06.11.2011 haben wir unser 1-jähriges Bestehen zum Anlass genommen, einen Ausflug in den Nürnberger Tiergarten zu machen. Die Anmeldungen waren zunächst schleppend, dennoch waren es dann 10 Teilnehmer, die bei schönem sonnigen Herbstwetter und angenehmen Temperaturen einen Streifzug durch den Zoo unternahmen, von dem alle begeistert waren.
Um vorher ausreichend Kräfte zu tanken, gab es erst noch einen vielfältigen und reichlichen Brunch in der Delfinlagune. Die Mitarbeiterinnen hatten sich mächtig ins Zeug gelegt und so ging der Tag schon mit einem sehr leckeren Frühstück los, das keine Wünsche offen ließ. Anschließend wurden wir von unserer Führungsleiterin abgeholt, die wir am Ende der Führung gar nicht mehr gehen lassen wollten... Sie erzählte uns nämlich viele mitreißende, beeindruckende, mahnende aber auch lustige Tiergeschichten, dass wir zu jedem Tier fast schon eine Beziehung aufbauen konnten. Von Bianca, die sie gar nicht mag und immer Stroh nach ihr wirft, von einem Steinbock, der ausbüxte und sich bei den Seelöwen einnistete bis hin zu den Pinguinen, die ihrer Angebeteten täglich einen Stein liefern müssen, um ihre Liebesgunst zu gewinnen... Also, wer mal wirklich was erleben will, sollte sich so eine Führung im Tiergarten gönnen!


30.10.2011 - Auswärtsfahrt zum FC Bayern München
Queerpass Bayern in Nürnberg
Andi, Markus und Steffen sind mit 7 weiteren (Noch-)nichtbengels nach München gefahren, um den Club beim leichtesten Spiel der Saison zu unterstützen. Unser Club hatte die Erwartungen vollstens erfüllt und musste sich den Bayern mit 4:0 geschlagen geben.
Nach dem Spiel trafen wir uns mit ein paar Mitgliedern von Queerpass Bayern auf eine zünftige Mahlzeit in der Deutschen Eiche, bevor wir noch einen Abstecher ins "sub" machten und den Abend mit netten Plaudereien ausklingen ließen.
Queerpass Bayern organisiert vom 06. bis 08. Januar 2012 das 10. Internationale QFF-Treffen, wo auch wir wieder zahlreich zu Gast sein werden. Schon jetzt freuen wir uns auf die Revanche in der Rückrunde und den Besuch von Queerpass Bayern in Nürnberg (wie bereits letzte Saison, wo auch das Foto entstanden ist - Foto: Christian Protz, QPB).

09.10.2011 - 9. Internationales QFF-Treffen in Bern/Schweiz
Andi, Markus und Steffen haben die norisbengel in der Schweiz vertreten. Es wurden wieder viele interessante und wichtige Themen besprochen, sowie ein neuer schwullesbischer Fanclub - die "Volkspark-Junxx" vom Hamburger SV in den QFF aufgenommen. Hier der ausführliche Bericht


01.10.2011 - Punkteteilung mit Mainz
In einem wirklich spannenden Spiel, bei dem beide Mannschaften schon mal sicher an 3 Punkte glaubten, trennten sich der Club und Mainz mit 3:3. Im Anschluss trafen wir uns noch mit unserem befreundeten Fanclub aus Mainz, den Meenzelmännern auf ein Bierchen an der Kleingärten-Wirtschaft, bevor wir gemeinsam fränkische Spezialitäten im Bratwurst Röslein verspeisten. Vielen Dank unseren Mainzer Freunden für Ihren Besuch, gute Heimfahrt und wir sehen uns beim Rückspiel in der neuen Coface-Arena in Meenz!


30.09.2011 - das Spielwerk in Nürnberg ist unsere Stammkneipe!
Fast ein Jahr hat es gedauert, aber nun haben wir eine Stammkneipe gefunden, wo wir auch schon unseren OFCN-Wimpel und unseren Fanclub-Schal aufhängen durften.
Das Spielwerk in Nürnberg, in der Inneren Laufer Gasse 8, ist unsere neue Heimatstätte (natürlich im Rang erst nach der Nordkurve!). Eine "Vorstandsdelegation" hat mit dem Inhaber, Pavel, Kontakt aufgenommen und nach einem Treffen waren sich beide Seiten einig, dass das Spielwerk künftig Stammkneipe der norisbengel sein wird.
Das Spielwerk ist eine Sports-Bar, d.h. alle Bundesligaspiele live, jedoch nur Getränke und keine Speisen. Das ist aber gar nicht so schlimm, denn  umliegend gibts Essen "to go" und so kann man sich auch hier verpflegen. Grundsätzlich wollen wir uns hier regelmäßig treffen, und zwar nach jedem 1. Heimspiel im Monat. Es sind hier auf alle Fälle die Vorstände vor Ort, gesonderte Einladungen schicken wir nicht raus: Wer kommt, der kommt - so das Motto. An dieser Stelle an Pavel vielen Dank für die freundliche Aufnahme und auf eine erfolgreiche gemeinsame Zeit im Spielwerk!


30.09.2011 - norisbengel für Max-Morlock-Stadion
Nach einer fanclubinternen Umfrage hat sich eine deutliche Mehrheit dafür entschieden, das Vorhaben "Max-Morlock-Stadion" (Näheres unter www.maxmorlockstadion.de) zu unterstützen. Wer sich zusätzlich persönlich dafür stark machen möchte, kann sich auf der genannten Homepage auch entsprechend eintragen oder zumindest mal informieren.


09.10.2011 - 9. Internationales QFF-Treffen in Bern/Schweiz
23.08.2011 - norisbengel bei Bayern 2 [Link entnommen, da veraltet]
30.04.2011 - Auswärtsfahrt nach Dortmund - 32. Spieltag
08.04.2011 - Interview mit dem BR Studio Franken [Link entnommen, da veraltet]
04.04.2011 - Auswärtsfahrt nach Köln - 28. Spieltag
12.03.2011 - Auswärtsfahrt nach Wolfsburg - 26. Spieltag
24.02.2011 - Aufnahme beim 1. FC Nürnberg als OFCN-Fanclub
09.01.2011 - 8. Internationales QFF-Treffen in Bielefeld

© norisbengel